Abnehmen

Abnehmen mit Kokosöl

Kokosöl

Abnehmen ohne zu hungern ist möglich mit Kokosöl. Kokosöl ist eine feste Masse, die beim Erwärmen flüssig wird. Das leicht nach Kokos schmeckende Öl ist angenehm, und fast neutral im Geschmack und einzigartig in seiner Zusammensetzung. Durch die mittelkettigen Fettsäuren kurbelt Kokosöl den Stoffwechsel an und beschleunigt den Fettabbau. Diese Fettsäuren werden vom Körper total absorbiert und setzen sich nicht in den Zellen fest. So ist es möglich, gesund und ohne schlechtem Gewissen, Kokosöl täglich mit der Nahrung aufzunehmen. Ein Esslöffel täglich genügt, um den Stoffwechsel anzukurbeln und gesund das Gewicht zu reduzieren. Das alleine ist ausreichend.

Kokosöl hilft beim Abnehmen ohne zu hungern

Kokosöl ist hervorragend geeignet, um abzunehmen und den Stoffwechsel anzukurbeln. Wer mit verschieden Diäten vertraut ist, dem ist bewusst, dass Gewichtreduktion ein schwieriges unterfangen ist. Weniger zu essen bringt kurzfristigen Erfolg. Eine Ideal-Diät, die auf jeden zutrifft, gibt es nicht. Es ist schwer, sich mit schreienden Magen an einem gedeckten Tisch zu setzen und Kalorien zählen.

Bei herkömmlichen Diäten

Bei herkömmlichen Diäten schrumpft die Fettzelle, und das Fett bleibt darin erhalten. Nicht so bei dem Kokosöl. Kokosöl wird in Energie umgewandelt, der Blutzuckerspiegel sinkt und der Jo-Jo Effekt bleibt aus. Kokosöl wird absolut verstoffwechselt. Zusätzlich trinken Sie zwei bis drei Liter Wasser oder ungesüßten Tee.

Zum Abnehmen noch folgende Ratschläge

Diäten mögen sinnvoll sein, aber nicht für jeden geeignet. Entweder Sie haben keine Zeit für aufwendiges Kochen oder Ihre Geschmacksrichtung liegt weit entfernt von den vorgegebenen Rezepten.

Trinken unterstützt das Abnehmen

  • Das Wichtigste beim Abnehmen ist das Trinken, um dem Stoffwechsel anzukurbeln und das gespeicherte Fett über Diffusion aus der Zelle zu schleusen. Wer nicht trinkt, nimmt nicht ab. Das gespeicherte Fett bleibt in den Zellen.
  • Trinken Sie Wasser mit frisch gepresster Zitrone über den Tag verteilt. Verzichten Sie auf Alkohol. Sie werden am nächsten Morgen, mit Blick auf die Waage, enttäuscht sein. Alkohol bremst die Fettverbrennung. Ein Gläschen Sekt am Abend dürfen Sie genießen, das kurbelt den Stoffwechsel an.
  • Nehmen Sie spät am Abend eine Magnesiumtablette. Das fördert die Fettverbrennung über Nacht. Direkt vor dem Schlafengehen essen Sie drei Esslöffel Joghurt Natur mit einem Esslöffel ­Sandornsaft. Das bringt das hartnäckige Bauchfett zum Schmelzen.
  • Nach fettreichen Speisen hilft Joghurt mit einem Esslöffel ­Sandornsaft, um das überschüssige Fett im Darm zu binden.
  • Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein großes Glas Wasser oder Tee. Wenn Sie mögen, mit Kokosöl angereichert.
  • Greifen Sie zu Tomaten, Krautsalat und frisches Gemüse mit Kokosöl angereichert. Das sättigt und vertreibt den Heißhunger.

Sie dürfen nicht hungern und nicht so viel essen, dass Sie sich genudelt fühlen. Essen Sie, bis Sie satt sind, und hören konsequent auf. Macht sich Hunger bemerkbar, essen Sie ein wenig.

Weitere Vorschläge für die Fettverbrennung

  • Rutschen Sie niemals unter die Kaloriengrenze von 1000 wenn Sie Kalorien zählen möchten. Erhöhen Sie nach einigen Tagen die Kalorienzahl für einen Tag um den Stoffwechsel zusätzlich anzukurbeln. Die nächsten Tage essen Sie wieder wie vorher.
  • Sollten Sie für den kleinen Hunger zwischendurch eine Brühe trinken, achten Sie beim Kauf darauf, dass die Gemüsebrühwürfel aus reinem Gemüse bestehen und wenig Salz enthalten. Salz bindet Wasser im Körper und erschwert die Gewichtsreduzierung.
  • Bei Hungergefühl oder wenn Sie nicht auf Süßes verzichten möchten, essen Sie zwei Stück bittere Schokolade 85% Kakaoanteil. Davon nehmen Sie nicht zu und die Schokolade sättigt.
Vorheriger Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.